Ein Projekt von: Dialog Im Dunkeln - Verein zur Förderung der sozialen Kreativität e.V.

 

 


Wettbewerb / Wettbewerbsbedingungen


1-Teilnehmer
Teilnehmen können alle Film- und Videoschaffenden, sowie Studenten der Fachbereiche Film, visuelle Kommunikation und neue Medien. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind sehende Arbeitnehmer der Veranstalter.
Die Teilnahme ist kostenlos.

2-Kriterien
Kriterien für die Vergabe der Preise sind die künstlerische Qualität, die eigenständige Bild- und Tonsprache, die Originalität und die künstlerische und soziale Kreativität in der Umsetzung des Themas.

3-Fachjury
Eine unabhängige Fachjury vergibt fünf Preise.
Die Abstimmung erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit in anonymisierter Form.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jurymitglieder sind:
Nina Petri (Schauspielerin)
Ruth Toma (Drehbuchautorin)
Evgen Bavcar (blinder Fotograf/Paris)
Elmar Lampson (Präsident der Hochschule für Musik und darst. Kunst HH)
Ulrike Grote (Regisseurin)

4-Preise
Es werden Preise im Gesamtwert von 5.000,- € vergeben.
Das Integrationsamt der Behörde für Soziales und Familie Hamburg vergibt den Sonderpreis für das beste gemischte (sehend-nichtsehende) Team.

5-Preisverleihung
Die Preisverleihung findet im Rahmen der Premierenfeier am Samstag, den 25. März 2006 im Metropolis Kino in Hamburg statt.

6-Einsendungen
Anmeldeformulare standen seit August 2005 unter
www.blindspot-im-dialog.de als download zur Verfügung.

Jeder Teilnehmer darf für den Wettbewerb insgesamt höchstens zwei Arbeiten der Genres Experimentalfilm, Dokumentarfilm, Kurzspielfilm, Animation und Musikvideo einreichen.
Die Sprache der Dialoge muss deutsch oder englisch sein. Mit Rücksicht auf unsere blinden Zuschauer, können die Filme nicht untertitelt werden. Die Länge der Beiträge darf 15 Minuten nicht überschreiten. Die eingereichten Beiträge dürfen keine werblichen Inhalte besitzen. Als Sichtungskopien können VHS-Bänder und DVD s eingereicht werden. Die möglichen Formate der Vorführkopien sind Beta SP, VHS, 16mm, 35mm und DVD.
Sollten Sie bis zum 28.Februar 2006 keine Antwort von uns erhalten haben, so ist Ihr Film leider nicht für den Wettbewerb ausgewählt worden. Einen Ablehnungsbescheid für jeden eingesandten Film können wir leider nicht verschicken.

7-Einsendeschluss
Anmeldung und Eingang der Sichtungskopien (VHS oder DVD) mussten mit dem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen offiziellen Anmeldeformular (dies beinhaltet eine detaillierte Dokumentation mit kurzer Inhaltsangabe, die vollständige Filmo- Biographie des Regisseurs, mind. 2 Standfotos aus dem Film sowie eine vollständige Stabs- und Darstellerliste) bis zum 15.Februar 2006 ( Es gilt das Datum des Poststempels) erfolgen an:


BL!NDSPOT 2
Unsichtbares sichtbar machen

Dialog im Dunkeln-
Verein zur Förderung der
sozialen Kreativität e. V.

Alter Wandrahm 4
20457 Hamburg

Kontakt:
info@blindspot-im-dialog.de


8-Verpflichtungen des Einsenders:
Der Einsender versichert, dass alle Rechte gegenüber Dritten am Film Beteiligten, geklärt und vorhanden sind. Dies gilt ebenfalls für die Rechte der im Film verwendeten Musik, Ausschnitte aus anderen Filmen sowie Fotografien. Soweit der Veranstalter auf Grund eines Verstoßes hiergegen von einem Dritten in Anspruch genommen werden sollte, stellt der Einsender den Veranstalter von allen diesbezüglich entstehenden Schadensersatzansprüchen frei. Der Einsender des eingereichten Films / Videos willigt ein, dem Veranstalter die Rechte für nicht gewerbliche Vorführungen und für die Weitergabe von Ausschnitten von maximal 3 Minuten an die Sponsoren des Kurzfilmwettbewerbs freizugeben, sowie an die berichterstattende Presse und TV- Sender, falls der Film für den Wettbewerb ausgewählt wird. Zudem verpflichtet sich der Einsender, dem Veranstalter eine kostenfreie Kopie des eingereichten Films / Videos im angeforderten Vorführformat (s.o.) zur Verfügung zu stellen. Die Vorführkopie muss zum angegebenen Wettbewerbstermin in ihrer Endfassung vorliegen. Nachträgliche Veränderungen / Bearbeitungen können nicht berücksichtigt werden. Der Einsender erklärt sich einverstanden, dass sein für den Wettbewerb ausgewählter Film auf einer DVD, als Wettbewerbskatalog dokumentiert wird und dem Veranstalter gestattet, diese DVD bei hausinternen, nichtkommerziellen Screenings, im Zusammenhang mit Veranstaltungen von Dialog im Dunkeln, zu verwenden..

9-Versand
Die Kosten des Versands der Sichtungskopie sowie der Hin- Versand der Vorführkopie gehen zulasten des Einsenders. Rücksendungen der Sichtungskopien erfolgen nur mit Beilage eines ausreichend frankierten und vollständig adressierten Rückumschlags. Alle Einreichungen aus dem Ausland müssen auf der Verpackung mit der Zollerklärung: „Nur für kulturelle Zwecke, Sendung hat keinen Handelswert „/„No commercial value – for cultural propose“ versehen sein. Sendungen außerhalb der EU sind eine Pro-forma-Rechnung über maximal 10 US $ (keinesfalls über den eventuell höheren Herstellungswert) beizulegen. Kosten, die aufgrund falscher Deklaration entstehen, werden dem Absender in Rechnung gestellt. Die Gefahr der Beschädigung und des Verlustes trägt der Einsender. Das Eigentum an allen nicht zurückgesendeten Filmkopien geht auf den Veranstalter über.

10-Sonstiges
Filmkopien sind während des Festivals mit ihrem Kopienwert versichert. Etwaige Schadensersatzansprüche sind bis spätestens 10 Tage nach Rücksendung geltend zu machen.
Dieses Reglement ist in deutscher und englischer Sprache abgefasst. Im Zweifel gilt die deutsche Fassung. Über alle in diesem Reglement nicht enthaltenen Fragen entscheidet die Wettbewerbsleitung des Veranstalters. Die unterschriebene Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb BL!NDSPOT 2 gilt als Anerkennung des vorstehenden Reglements. Die Wettbewerbsleitung des Veranstalters hat das Recht, alle in den Richtlinien nicht vorgesehenen Fälle zu regeln, sowie Ausnahmen in besonderen und begründeten Fällen zu gestatten.

11-Einverständniserklärung
Der Einsender erkennt mit seiner Unterschrift die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs an.

 


Impressum